Zurück in die Steinzeit

Kategorie: Ganztagesklassen Veröffentlicht: Freitag, 01. Juli 2016 Geschrieben von Jan Brucker

IMG 2730Schüler der 5. Jahrgangsstufe erlebten einen Vormittag in der Steinzeit.

Mit dem Besuch des Archäologen Lothar Breinl wurden die Schüler in eine Zeit vor ca. 8000 Jahre zurückversetzt. Mit Bildern zeigte er den Schülern zuerst Funde aus einer Grabung von einem Friedhof. Dabei beeindruckte der Muschelschmuck an den Skeletten die Schüler.

 

Den Feuerstein schlug Herr Breinl auf „Katzengold“ (Pyrit), so dass Funken auf einen geraspelten Zunderschwamm übersprangen und es zu glimmen begann. Der Feuerstein wurde in der Steinzeit auch für die die Herstellung von Waffen und Werkzeugen benutzt. So betätigte sich Herr Breinl als Steinzeitfriseur, denn auch Haarsträhnen lassen sich gut mit dem Werkzeug abschneiden.

Später durften die Kinder die Werkzeuge selbst herstellen. Begeistert machten sie sich ans Werk. Sie konnten einen Steinbohrer basteln, Pfeile herstellen oder mit Ton arbeiten. Ein „Steinzeit-Handy“ stand ebenfalls auf der Bastelliste: Ein Signalholz, das auch die Aborigines in Australien schwirrend durch die Luft kreisen ließen. Besonders das praktische Arbeiten machten den Schülern großen Spaß.

IMG 2707IMG 2714IMG 2719IMG 2729